Macht gegen Geld – Wahlen

„Macht gegen Geld“, so scheint der faustische Pakt zwischen Politik und dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk (ÖRR) ausgestaltet zu sein.

Mit großem Interesse habe ich die Entstehung des neuen Finanzierungsmodells – Rundfunkbeitrag – für den ÖRR verfolgt. Die genannten Gründe für einen angeblich zwingenden Wechsel – weg von der alten geräte-bezogenen Gebühr, hin zu einem an Raumeinheiten anknüpfenden Beitrag – unterlagen nicht immer sachlichen Analysen oder belastbaren Argumenten. 

Heute ist deutlich, dass die Milliarden an Mehreinnahmen die Machtstellung der ÖRR wesentlich gestärkt haben. 

Viele Bürger empfinden den Beitrag als ungerecht und als eine große Bürde. Das liegt nicht alleine am Programm, sondern auch an der sehr rigorosen Durchsetzung der Rundfunkinteressen. Die Gesetze haben sich geändert: ganz grundsätzlich und zu Lasten der Bürger. <weiter zu den Videos>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *